Kunde / Herausforderung

Ein angesehener Global Player der chemischen Industrie hatte vieles richtig gemacht: Durchdachte, effiziente Produktionsprozesse mit einem starken Fokus auf Kundenzufriedenheit, integrierte Instandhaltungsstrategien und sehr gut geplante und durchgeführte Turnarounds. Allerdings setzten ihn veränderte Marktbedingungen und steigende Nachfrage in jüngerer Zeit massiv unter Druck. Ein nordamerikanischer Standort des Unternehmens verfügte über einen seit Jahrzehnten eingespielten Betrieb und qualifiziertes, motiviertes Personal.

Trotz dieser Faktoren häuften sich Anlagenausfälle und Produktionsverluste. Die Wartung von Geräten war stärker abhängig vom Bauchgefühl der Mitarbeiter als von datenbasierten Erkenntnissen. Das resultierte beispielsweise darin, dass das Unternehmen durch den Ausfall eines Maschinenteils im Wert von lediglich 5.000 US$ einen Verlust von knapp 2 Millionen Dollar erlitt.

$1.7M

zusätzlicher Umsatz durch Ausfallreduzierung

$6.3M

geschätzter Mehrumsatz durch weniger Anlagenausfälle und -stillstände

c

Anlagenzuverlässigkeit langfristig verbessert

Herangehensweise

Während einer Zeitspanne von zwölf Monaten arbeiteten erfahrene Ingenieure und Berater von T.A. Cook mit dem Kunden vor Ort, um gemeinsam mit allen Mitarbeitern eine Standort-Vision zu erarbeiten und diese durch notwendige Schritte zu realisieren. Als entscheidend für die Transformation ließen sich folgende Bereiche identifizieren: Verbesserung der Anlagenzuverlässigkeit am Standort, Erhöhung der Effizienz der Arbeitsabläufe auch unter Nutzung digitaler Methoden und Geräte sowie eine Verkürzung der Turnaround- und Stillstandzeiten. Eine detaillierte Change Management-Strategie, die vom Techniker bis zum Direktor alle einbezog, stellte die erfolgreiche Umsetzung sicher.

Ergebnis

Der Standort erhöhte den Umsatz um 1,7 Millionen US$ binnen eines Kalenderjahres durch geringere Ausfälle inspektionspflichtiger Anlagenteile. Man kann davon ausgehen, dass das Unternehmen in den nächsten drei Jahren dank der Transformationsempfehlungen von T.A. Cook 6,3 Millionen US$ mehr Umsatz generieren wird. Insgesamt wurde die Produktion an diesen nordamerikanischen Standort gesteigert und die langfristige Anlagenzuverlässigkeit signifikant verbessert.

“Wenn erfahrene Techniker in den Ruhestand gehen oder das Unternehmen verlassen kann viel Wissen verloren gehen. Man spricht dann von ‚Unternehmensamnesie‘. Diese Lücke kann dazu führen, dass der Ausfall kleiner Komponenten ganze Produktionslinien zum ungeplanten Stillstand zwingen kann. Am Ende sehen wir häufig einen jährlichen Umsatzverlust in Millionenhöhe.”

Colemann O‘Malley, Engineering Maintenance Specialist bei T.A. Cook